Darf ich vorstellen?

Hallo, mein Name ist CC-reloaded-Box, ja ich weiß, dass der Name etwas sperrig ist, aber was soll ich da denn schon machen?

Auf jeden Fall hänge ich gerne vor dem digitalen Schwarzenbrett mit meinem roten Kumpel, dem Elternbeirat-Kasten, ab. Obwohl ich so groß und gelb bin, steche ich kaum Leuten ins Auge, ich habe ja schließlich auch keine Arme und Finger um jemanden zu pieksen.

Meine eigentliche Aufgabe ist es der Redaktion der Schülerzeitung am OWG zu helfen, indem ich alles annehme, was die Schüler gerne an die Redakteure richten würden. Das sind also ausgefüllte Fragebögen, bereits geschriebene Artikel, Wünsche, Verbesserungsvorschläge, Lob und vieles mehr. Eigentlich stehe ich für alles zur Verfügung, solange ich mich nicht bewegen muss.

Nachdem mich nämlich alle vergessen hatten, bin ich auf eine kleine Reise gegangen, durch die ich jetzt wieder weiß, wozu ich eigentlich da bin: zu helfen!

Ich freue mich schon auf eure Beiträge zur Schülerzeitung!

Exkursion Schulhaus

Am zweiten Schultag des neuen Schuljahres gingen die neuen Fünftklässler mit ihren Paten aus der siebten Klasse auf eine Exkursion durch unser Schulhaus. Mit einem dreiseitigen Fragebogen und einem Stift bewaffnet ging es los. Die Fünfer mussten in Begleitung ihrer Paten Fragen beantworten. Nach zwei Schulstunden war alles ausgefüllt und die Schüler konnten in ihre Klassen zurück gehen.

„Ich fand, dass es eine coole Aktion war, da man Jüngeren etwas über unsere Schule beibringen konnte.“

(Zitat: Hannah)

Gewohntes neu aufgelegt – Abistreich 2018

Am 14. März 2018 fand der Abistreich statt. Morgens an der Bushaltestelle standen Abiturienten mit Wasserpistolen und spritzten uns Schüler nass. Vor den Eingangstüren und den Lehrertoiletten waren Plastik- Becher mit Wasser aufgestellt. Im Eingangsbereich vor dem Lehrerzimmer waren Luftballons und überall im Schulhaus waren Abiturienten mit Wasserpistolen zu sehen.

In der 4. Stunde wurden wir ins Loch gerufen. Die Abiturienten führten die Lehrer an Seilen in die Arena. Die Pauker waren die Stiere und die Abiturienten die Toreros. Aus den Lautsprechern kam laute Musik. Weiterlesen